datenrettung festplatten reparatur computer datenrettung festplatte reparieren gelöschte daten wiederherstellen retten pc hdd passwort recovery datensicherung datenrettung berlin

Festplattenkonstruktion

Was sieht man, wenn man eine Festplatte öffnet

So sieht eine geöffnete Festplatte aus:

Festplatten Konstruktion

Eine Festplatte besteht aus einer oder mehreren rotierenden Magnetplatten, einem Antrieb, einem beweglichen Schreib-Lese-Kopf-Arm, einer Steuerelektronik mit einer Schnittstelle zur Verbindung mit dem Computer.

Es ist interessant auszurechnen, dass bei einem Radius der Magnetplatten von 40 mm und einer Drehgeschwindigkeit von 7200 U/min die Köpfe mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h über die Magnetoberfläche rasen, und das bei einem Abstand von ca. 0,2 µm. Zum Vergleich: ein Fingerabdruck hat die Höhe von 4 µm.

Ähnlichkeit mit dem Schallplattenspieler ist nur äußerlich. Die Daten werden nicht wie Lieder auf der Schallplatte nacheinander platziert, sondern um größere Kapazitäten und kurze Zugriffszeiten zu erreichen nach einem bestimmten Algorithmus auf den Magnetoberflächen verteilt.

Der Schreib-Lese-Kopf besteht aus zwei Köpfen: Schreibkopf und Lesekopf. Wegen der Drehung der Schreib-Lese-Einheit befinden sich diese beiden Köpfe auf verschiedenen Spuren. Die Synchronisation beider Köpfe wird durch das Festplatten eigene Programm (Mikrocode) gewährleistet. Die Parameter dieses Programms werden bei der Herstellung zusammengefasst und sind für jede einzelne Festplatte individuell.